Erreichbarkeit Selbsthilfe Osttirol

Erreichbarkeit Selbsthilfe Osttirol

Sehr geehrte Damen und Herren!
Durch die Zuspitzung der Lage in Bezug auf den Corona-Virus und den erhöhten Sicherheitsmaßnahmen auch im BKH Lienz, werden wir ab sofort in „Home-Office“ gehen und sind vorübergehend unter der Handynummer 0664/38 56 606 erreichbar.
Auch bleibt unser Kontaktcafe im SH-Treff bis auf Weiteres geschlossen.
Wir bitten um Verständnis.
Das Team der Selbsthilfe Osttirol

Abhaltung Gruppentreffen – Empfehlung

Abhaltung Gruppentreffen – Empfehlung

Bekanntgabe des Sozialministeriums:
Die Bevölkerung wird ersucht, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren. Es sollen nur jene direkten Kontakte gepflegt werden, die unbedingt notwendig sind und ansonsten Telefon oder andere technische Möglichkeiten genutzt werden. Jeder kann damit einen wertvollen Beitrag im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus leisten.

Menschenansammlungen im Rahmen von Veranstaltungen jeglicher Art, bergen in Zeiten von sich ausbreitenden Infektionskrankheiten, wie eben aktuell COVID-19,ein gewisses Risiko durch die Durchführung von Veranstaltungen die Verbreitung der Infektion zu begünstigen.

Daher geben wir die Empfehlung, die Gruppentreffen vorerst nicht durchzuführen. Dies trifft auch auf unser Kontaktcafe zu – wir werden dies bis auf Weiteres geschlossen halten.
Viele eurer Mitglieder gehören aufgrund ihrer chronischen Erkrankung und der Einnahme von Immunsuppressiva zu einer Gruppe besonders gefährdeter Personen.
Wir sollten keine Panik verbreiten, jedoch würden wir unsere Mitglieder bitten, Eigenverantwortlich zu handeln.

Absage: 9. Osttiroler Selbsthilfetag 28. März 2020

Absage: 9. Osttiroler Selbsthilfetag 28. März 2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Risikobewertung von Veranstaltungen rund um den Coronavirus, werden Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmern im geschlossenen Raum (Indoor), offiziell durch die Bundesregierung, bis auf weiteres, abgesagt.

Dies trifft auch auf unseren „9. Osttiroler Selbsthilfetag“, am Samstag, den 28. März 2020 zu.

Der Selbsthilfe Tirol – Zweigverein Osttirol liegt diese Veranstaltung am Herzen deshalb liegt uns viel an der Durchführung zu einem späteren Zeitpunkt.

Über den neuen Termin werden wir Sie natürlich frühzeitig in Kenntnis setzen.

Parkinsonturnen startet wieder am 28. Jänner 2020

Parkinsonturnen startet wieder am 28. Jänner 2020

Der Morbus Parkinson ist eine langsam fortschreitende, degenerative Erkrankung des Nervensystem und des Gehirns, welcher sich in weiterer Folge durch typische Symptome wie Muskelsteifheit, Zittern und verlangsamte Bewegung äußert. Mit gezielten Übungen können diese parkinsonspezifischen Symptome und die sekundären Folgen (Stürze, Verlust der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, Einschränkungen in den Alltagsaktivitäten….) hinausgezögert werden. Je früher mit dem Training gestartet wird, desto günstigere Erfolgsaussichten können erwartet werden. Durch musikalisch/rhythmische Simulation kann zum Beispiel ein nachfaltiger Einfluss auf die pathologischen Veränderungen des Gangbildes genommen werden.

Weitere Ziele: – Unterstützende Übungen welche die motorischen Funktionen und somit die Durchführung der Alltagstätigkeiten erleichtern (Autofahren, Haushaltstätigkeiten, Einkaufen, Spazieren gehen,…) – Verbesserung der Selbstständigkeit – Sturzprophylaxe (Erlernen von Strategien zur Sturzvermeidung, Gleichgewichtsübungen…) – Kontakte knüpfen – Haltungsverbesserung – Erhalt und Verbesserung der Beweglichkeit – Muskelkräftigung – Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung

Erleben Sie in fröhlicher, lebenslustiger Umgebung unter Gleichgesinnten wertvolle Stunden für Ihre Gesundheit. Die Freude am gemeinsamen Bewegen und die Motivation auch im Alltag einige Übungen einzubauen aktivieren Körper, Geist und Seele.

Im BKH Lienz können Parkinson-Patienten einmal pro Woche eine Stunde lang unter Anleitung einer Physiotherapeutin turnen und sich bewegen.
Start: 28. Jänner 2020
Kontaktperson: Anna Webhofer 0664/73 90 96 44

Selbsthilfe Kontaktcafé

Selbsthilfe Kontaktcafé

P1010138Gemütlicher Kaffee im geschützten Rahmen

Die Zweigstelle Osttirol der Selbsthilfe Tirol bietet jeden Dienstag von 09:00 bis 11:00 Uhr  einen offenen Treff für alle an.
Sich austauschen, gegenseitig motivieren und Ideen sammeln,  as Team des Zweigvereins Osttirol der Selbsthilfe Tirol lädt im angenehmen Ambiente der Räumlichkeiten am Iselweg zum wöchentlichen Kontaktcafé. Auf gemütliche Stunden freuen sich Kerstin Moritz und Brigitta Kashofer.

Das  „Kontaktcafé“, ist ein Treff für alle Interessierten, die im sicheren Umfeld Kontakte knüpfen oder Erfahrungen und Ideen austauschen möchten.

 

 

COPD Lungenportgruppe

COPD Lungenportgruppe

Lungensport bei COPD verhilft den Patienten nachweislich zu leichterem Atmen. Beim Lungensport wird jeder Patient auf seinem persönlichen Leistungsniveau abgeholt. Es geht nicht darum, Leistungsgrenzen zu überschreiten sondern Ziel sollte der langsame Aufbau von Muskulatur, Kondition und Belastbarkeit sein.
Beim Lungensport werden

Atem- und Entspannungstechniken vermittelt
Ausdauer und Beweglichkeit trainiert
der Muskelaufbau gefördert
die Muskelkraft gestärkt
die Koordination der Bewegungsabläufe verbessert
die Dehnungsfähigkeit hergestellt
Gezielte gymnastische Übungen können insbesondere die Atemmuskulatur unterstützen und dadurch deutliche Erleichterung im Alltag mit sich bringen.
Die Teilnehmer merken schnell wie positiv der Körper auf die regelmäßige Bewegung reagiert. Die alltäglichen Arbeiten und Belastungen kann man dadurch leichter bewältigen.
Die Teilnahme erleichtert den Patienten nicht nur das Atmen, sondern gibt ihnen auch Gelegenheit, sich mit anderen COPD-Patienten auszutauschen. Die Aktivität in der Gruppe sorgen außerdem für Spaß und den nötigen Durchhaltewillen.

Jeden Mittwoch um 15:00 Uhr im Therapieraum am BKH Lienz mit einer Physiotherapeutin
Bitte um vorherige Kontaktaufnahme bei Ernst Streit (0676/72 666 27)