ANGSTERKRANKUNGEN

ANGSTERKRANKUNGEN

Entstehung/Diagnostik/Behandlungsformen
Donnerstag, 24. Jänner 2019
19.00 Uhr
BKH LIENZ
Vortragssaal, 4. Stock

Referenten:
Primar Dr. Martin Schmidt
Ärztlicher Leiter am BKH Lienz
Angsterkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in den zivilisierten Ländern. Deren Gesamtzahl steigt weiterhin an, insbesondere bei höheren Altersgruppen. Die Ursachen für die Entstehung von Angsterkrankungen sind sehr vielfältig und müssen immer im Einzelfall betrachtet werden. Über dies stehen Angsterkrankungen häufig mit anderen Erkrankungenim engen Zusammenhang.

Wolfgang Rennhofer
Selbsthilfegruppenleiter „Menschen mit Angst, Panik und Depression“
„Ängste verstehen und überwinden“
Aus der Erfahrung der eigenen Angsterkrankung werden Information und Aufklärung dem Publikum angeboten. Möglichkeiten zur Hilfe und Selbsthilfe werden dabei aufgezeigt. Das Wissen um die Symptome und Auswirkungen der Angsterkrankungen löst meistens Verständnis und daher Ruhe bei den Betroffenen und deren privaten sowie beruflichen Umfeld aus.

Im Anschluss wird ausreichend Zeit zur Verfügung gestellt Fragen aus dem Publikum zu beantworten.

 

Parkinsonturnen

Parkinsonturnen

Der Morbus Parkinson ist eine langsam fortschreitende, degenerative Erkrankung des Nervensystem und des Gehirns, welcher sich in weiterer Folge durch typische Symptome wie Muskelsteifheit, Zittern und verlangsamte Bewegung äußert. Mit gezielten Übungen können diese parkinsonspezifischen Symptome und die sekundären Folgen (Stürze, Verlust der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, Einschränkungen in den Alltagsaktivitäten….) hinausgezögert werden. Je früher mit dem Training gestartet wird, desto günstigere Erfolgsaussichten können erwartet werden. Durch musikalisch/rhythmische Simulation kann zum Beispiel ein nachfaltiger Einfluss auf die pathologischen Veränderungen des Gangbildes genommen werden.

Weitere Ziele: – Unterstützende Übungen welche die motorischen Funktionen und somit die Durchführung der Alltagstätigkeiten erleichtern (Autofahren, Haushaltstätigkeiten, Einkaufen, Spazieren gehen,…) – Verbesserung der Selbstständigkeit – Sturzprophylaxe (Erlernen von Strategien zur Sturzvermeidung, Gleichgewichtsübungen…) – Kontakte knüpfen – Haltungsverbesserung – Erhalt und Verbesserung der Beweglichkeit – Muskelkräftigung – Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung

Erleben Sie in fröhlicher, lebenslustiger Umgebung unter Gleichgesinnten wertvolle Stunden für Ihre Gesundheit. Die Freude am gemeinsamen Bewegen und die Motivation auch im Alltag einige Übungen einzubauen aktivieren Körper, Geist und Seele.

Im BKH Lienz können Parkinson-Patienten einmal pro Woche eine Stunde lang unter Anleitung einer Physiotherapeutin turnen und sich bewegen.
Start: Dienstag, 29. Jänner 2019, 16:00 Uhr
Kontaktperson: Anna Webhofer 0664/73 90 96 44

COPD Lungenportgruppe

COPD Lungenportgruppe

Lungensport bei COPD verhilft den Patienten nachweislich zu leichterem Atmen. Beim Lungensport wird jeder Patient auf seinem persönlichen Leistungsniveau abgeholt. Es geht nicht darum, Leistungsgrenzen zu überschreiten sondern Ziel sollte der langsame Aufbau von Muskulatur, Kondition und Belastbarkeit sein.
Beim Lungensport werden

Atem- und Entspannungstechniken vermittelt
Ausdauer und Beweglichkeit trainiert
der Muskelaufbau gefördert
die Muskelkraft gestärkt
die Koordination der Bewegungsabläufe verbessert
die Dehnungsfähigkeit hergestellt
Gezielte gymnastische Übungen können insbesondere die Atemmuskulatur unterstützen und dadurch deutliche Erleichterung im Alltag mit sich bringen.
Die Teilnehmer merken schnell wie positiv der Körper auf die regelmäßige Bewegung reagiert. Die alltäglichen Arbeiten und Belastungen kann man dadurch leichter bewältigen.
Die Teilnahme erleichtert den Patienten nicht nur das Atmen, sondern gibt ihnen auch Gelegenheit, sich mit anderen COPD-Patienten auszutauschen. Die Aktivität in der Gruppe sorgen außerdem für Spaß und den nötigen Durchhaltewillen.

Jeden Mittwoch um 15:00 Uhr im Therapieraum am BKH Lienz mit einer Physiotherapeutin
Bitte um vorherige Kontaktaufnahme bei Ernst Streit (0676/72 666 27)

 

Herzsportgruppe Osttirol

Herzsportgruppe Osttirol

Wir wollen das Herz- und Kreislaufsystem in Schwung bringen, fit bleiben und gleichzeitig entspannen. Mit ausgewählten Bewegungen, die das Herz beruhigen und den Kreislauf stabilisieren können wir den Körper harmonisieren, die Atmung positiv beeinflussen und trainieren und gleichzeitig unser Gleichgewicht.

Jeder Interessierte ist eingeladen, jeden Mittwoch ab 19:00 Uhr am Training der Herzsportgruppe Lienz unter der Leitung von Dipl.Sportl. Claudia Sophia Cappel teilzunehmen bzw. zu schnuppern.
Kontakt: Gianluca RUSSO
0664/5212864

Adventsingen

Adventsingen

ADVENTSINGEN DER SELBSTHILFE OSTTIROL
„Und wir sehen schon den Stern“

Zu den Klängen von Modern Blech begrüßte Robert Possenig als Sprecher das Publikum und führte mit Texten und Geschichten durch das Programm.
Musikalisch von den Geschwistern Senfter, dem Debantner Viergesang, der Schlagsaiten Musig und Modern Blech begleitet.

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden und den zahlreichen Besuchern unseres heurigen Adventsingens.