Welt MS-Tag

Welt MS-Tag

Infoveranstaltung zum WELT-MS-TAG
Mittwoch, 29. Mai 2019 – 14:00 Uhr – BKH Lienz – Vortragssaal

Referenten:
Dr. Matthias Dal-Bianco – Abteilung für Neurologie am BKH Lienz
Die Krankheit und ihre Behandlung
Die MS ist eine Erkrankung die ein unterschiedliches Erscheinungsbild hat. Sie kann alle Altersgruppen betreffen. Die Ursache beruht auf einer Störung des Immunsystems, die zu entzündlichen Veränderungen am Nervensystem führt. Heutzutage sind die Möglichkeiten der Therapie vielfältig. Diese können auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden. Deshalb ist eine Aufklärung des Patienten vor Beginn der Behandlung besonders wichtig.

Multiple Sklerose und Psyche – Dr. Verena Rattensberger-Schwab
Praxis für Neuropsychologie und Psychotherapie, Mittersill
Wie sich die Multiple Sklerose auf das Denken, Fühlen und Handeln auswirken kann.
Im Bereich des Fühlens können Ängste, Traurigkeit, Depression oder auch ein chronic-fatigue-Syndrom aufkommen. Im Bereich des Denkens können sich Beeinträchtigungen in den kognitiven Funktionen einstellen. Das Fühlen und Denken wiederum hat Einfluss auf das tägliche Handeln in Beruf und Freizeit sowie auf den Umgang mit der MS-Symptomatik selbst.
In diesem Vortrag werden die Ursachen dieser psychischen und neuropsychologischen Symptome im Rahmen der MS, ihr Erscheinungsbild und die Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Infostand der MS-Gruppen am Mittwoch, 29. Mai von 09:00 – 12:00 Uhr im Foyer des Bezirkskrankenhauses Lienz

Parkinsonturnen

Parkinsonturnen

Der Morbus Parkinson ist eine langsam fortschreitende, degenerative Erkrankung des Nervensystem und des Gehirns, welcher sich in weiterer Folge durch typische Symptome wie Muskelsteifheit, Zittern und verlangsamte Bewegung äußert. Mit gezielten Übungen können diese parkinsonspezifischen Symptome und die sekundären Folgen (Stürze, Verlust der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, Einschränkungen in den Alltagsaktivitäten….) hinausgezögert werden. Je früher mit dem Training gestartet wird, desto günstigere Erfolgsaussichten können erwartet werden. Durch musikalisch/rhythmische Simulation kann zum Beispiel ein nachfaltiger Einfluss auf die pathologischen Veränderungen des Gangbildes genommen werden.

Weitere Ziele: – Unterstützende Übungen welche die motorischen Funktionen und somit die Durchführung der Alltagstätigkeiten erleichtern (Autofahren, Haushaltstätigkeiten, Einkaufen, Spazieren gehen,…) – Verbesserung der Selbstständigkeit – Sturzprophylaxe (Erlernen von Strategien zur Sturzvermeidung, Gleichgewichtsübungen…) – Kontakte knüpfen – Haltungsverbesserung – Erhalt und Verbesserung der Beweglichkeit – Muskelkräftigung – Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung

Erleben Sie in fröhlicher, lebenslustiger Umgebung unter Gleichgesinnten wertvolle Stunden für Ihre Gesundheit. Die Freude am gemeinsamen Bewegen und die Motivation auch im Alltag einige Übungen einzubauen aktivieren Körper, Geist und Seele.

Im BKH Lienz können Parkinson-Patienten einmal pro Woche eine Stunde lang unter Anleitung einer Physiotherapeutin turnen und sich bewegen.
Start: Dienstag, 29. Jänner 2019, 16:00 Uhr
Kontaktperson: Anna Webhofer 0664/73 90 96 44

COPD Lungenportgruppe

COPD Lungenportgruppe

Lungensport bei COPD verhilft den Patienten nachweislich zu leichterem Atmen. Beim Lungensport wird jeder Patient auf seinem persönlichen Leistungsniveau abgeholt. Es geht nicht darum, Leistungsgrenzen zu überschreiten sondern Ziel sollte der langsame Aufbau von Muskulatur, Kondition und Belastbarkeit sein.
Beim Lungensport werden

Atem- und Entspannungstechniken vermittelt
Ausdauer und Beweglichkeit trainiert
der Muskelaufbau gefördert
die Muskelkraft gestärkt
die Koordination der Bewegungsabläufe verbessert
die Dehnungsfähigkeit hergestellt
Gezielte gymnastische Übungen können insbesondere die Atemmuskulatur unterstützen und dadurch deutliche Erleichterung im Alltag mit sich bringen.
Die Teilnehmer merken schnell wie positiv der Körper auf die regelmäßige Bewegung reagiert. Die alltäglichen Arbeiten und Belastungen kann man dadurch leichter bewältigen.
Die Teilnahme erleichtert den Patienten nicht nur das Atmen, sondern gibt ihnen auch Gelegenheit, sich mit anderen COPD-Patienten auszutauschen. Die Aktivität in der Gruppe sorgen außerdem für Spaß und den nötigen Durchhaltewillen.

Jeden Mittwoch um 15:00 Uhr im Therapieraum am BKH Lienz mit einer Physiotherapeutin
Bitte um vorherige Kontaktaufnahme bei Ernst Streit (0676/72 666 27)

 

Herzsportgruppe Osttirol

Herzsportgruppe Osttirol

Wir wollen das Herz- und Kreislaufsystem in Schwung bringen, fit bleiben und gleichzeitig entspannen. Mit ausgewählten Bewegungen, die das Herz beruhigen und den Kreislauf stabilisieren können wir den Körper harmonisieren, die Atmung positiv beeinflussen und trainieren und gleichzeitig unser Gleichgewicht.

Jeder Interessierte ist eingeladen, jeden Mittwoch ab 19:00 Uhr am Training der Herzsportgruppe Lienz unter der Leitung von Dipl.Sportl. Claudia Sophia Cappel teilzunehmen bzw. zu schnuppern.
Kontakt: Gianluca RUSSO
0664/5212864

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Die jährliche Mitgliederversammlung der Selbsthilfe Tirol/Zweigverein Osttirol fand am 22. März 2019 im Festsaal des Wohn- und Pflegeheimes statt. Es wurde gemeinsam mit den Selbsthilfegruppen-Teilnehmern und zahlreichen Ehrengästen Bilanz über das ereignisreiche Selbsthilfejahr 2018 gezogen.Im Mittelpunkt stand dieses Jahr die Neuwahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer. Alexandra Fröschl-Oberreiner wird in Zukunft mit ihrem Erfahrungsschatz die Vorstandsarbeit bereichern. Ein Dank erging an Elfriede Vergeiner, welche aus eigenem Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden ist, für ihre Mitarbeit in den vergangenen Jahren.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Obfrau: DGKP Daniela MEIER, MBA
Obfrau-Stellvertreter: DGKP Inge TAGGER
Schriftführer: Pia SCHLICHENMAIER
Schriftführer-Stellvertreter: DGKP Annemarie KLAUNZER, MSc, MBA
Kassier: Anja MONITZER
Kassier-Stellvertreter: Peter MAIR
erweiterter Vorstand:  DGKP Alexandra OBERREINER-FRÖSCHL
Rechnungsprüfer: Christian KRALER und Petra SCHIEDER

Bei der Mitgliederversammlung konnten Anja Monitzer und Lisa Nussbaumer (Projektleiterinnen des Jugendprojektes “UP”) die neue Homepage des Jugendprojektes erstmals präsentieren.
Infos dazu finden Sie unter: www.upforyouth.at

Abschließend bedankte sich Obfrau Daniela Meier bei allen Gruppenleitern und Mitgliedern der Selbsthilfe Osttirol für die konstruktive und angenehme Zusammenarbeit und das große Engagement.

Jahresbericht 2018   Download